01.12.2020

Ein Auftrag für alles was das Herz begehrt! Das Rundum-Sorglos-Paket von ROOFMASTER!

Es ist so weit, die Baugenehmigung liegt vor, die Entwurfsplanung ist abgeschlossen. Damit sind alle Punkte aus dem Planungsauftrag erledigt und wir gehen mit dem eigentlichen Auftrag in den Endspurt Ihres Bauvorhabens.

Das Aufmaß vor Ort

Den Aufmaß Termin nimmt der Chef in der Regel persönlich wahr. Er bringt Musterstücke von Fassadenelementen, Dacheindeckungen und Farbfächer mit. Damit erfolgt die Detailbesprechung.

Damit der Termin in aller Ruhe stattfindet und Ihre Fragen beantwortet werden können, sollten Sie vier bis fünf Stunden einplanen.

Nach der Detailbesprechung schreiben wir unter Berücksichtigung Ihrer Materialauswahl, festgelegten Eigenleistungen und gewünschten Zusatzleistungen den Auftrag.

Liegt uns Ihre Auftragsbestätigung vor, planen wir mit Ihnen den Einbautermin und beginnen mit der Produktion. Dann kann es bei Ihnen bald so aussehen:

Satteldachgaube und Zwerchgiebel zur Wohnraumerweiterung

Der Einbau an einem Tag

Das Gerüst für die Sicherheit auf der Baustelle wird einige Tage vor Baubeginn aufgestellt. Am Montag der Einbauwoche wird die Baustelle eingerichtet und nötige Vorbereitungen für den Einbau werden getroffen.

Am Dienstag wird das Dach so weit wie nötig geöffnet, sodass es sofort losgehen kann. Inzwischen ist Ihre Gaube vor Ort eingetroffen. Sie kann nun mit dem Kran eingehoben und fest im Dachstuhl eingebaut werden. So ist Ihre Gaube in nur einem Tag eingebaut.

Im weiteren Verlauf der Woche nehmen wir dann noch den Anschluss im Innenraum vor und erledigen die vereinbarten Restarbeiten. Darauf kann die Bauabnahme mit dem Bauleiter erfolgen.

Damit ist unser Auftrag erledigt und unser Team ist in der Regel am Donnerstag der Einbauwoche wieder auf dem Heimweg.

Sind Sie zufrieden, freuen wir uns auf eine Bewertung von Ihnen. So können wir uns immer weiter verbessern und auch neuen Interessenten und Kunden zeigen, dass wir ein guter Ansprechpartner in Sachen Fertiggauben sind.

Wir werden zum Beispiel im KennstDuEinen-Portal oder bei Google und Facebook bewertet.