Trapezgaube

Die Trapezgaube

Eine Trapezgaube weicht in ihrem Aussehen deutlich von anderen Gauben ab.
Die Seitenwände, welche Gaubenwangen oder auch Gaubenbacken genannt werden, sind schräg angeordnet. Dadurch wird ein ausgesprochen harmonisches Bild geschaffen.
Selbst die Größe des Innenraums kann je nach Arbeitsweise variabel gestaltet werden.

Warum eine Trapezgaube?

Zunächst muss darauf hingewiesen werden, dass Dachgauben im Wesentlichen nur für zwei Dinge Sorge tragen sollen. Zum einen wird durch sie ein größerer Lichteinfall verursacht und zum anderen wird die Frischluftzufuhr im Obergeschoss deutlich verbessert.
Gleichzeitig entsteht auch noch mehr nutzbarer Raum und das Äußere des Hauses gewinnt unübersehbar an Attraktivität.

Warum nicht lieber ein Dachfenster?

Es liegt auf der Hand, dass eine Trapezgaube deutlich mehr Vorteile als ein Dachfenster zu bieten hat. Sobald ein schräges Dachfenster permanent von der Sonne bestrahlt wird, staut sich die Hitze in dem dahinter liegenden Raum. Das kann auf die Dauer extrem unangenehm werden.
Mit einer Trapezgaube im Dach kann so etwas normalerweise nicht passieren.
Sie birgt schon ziemlich viele Vorteile in sich. Nicht zuletzt diesen, dass sie ihrem Besitzer auch zu einem wunderschönen Ausblick verhelfen kann.

Vorteile einer Fertiggaube

Trapezgauben können zwar auf die alt herkömmliche Art gebaut werden, es gibt sie aber auch als Fertiggauben. Das bedeutet, dass die Gaube am Stück geliefert wird. Sie wird auf Wunsch im Betrieb vorgefertigt und kann dann in der Regel innerhalb eines Tages auf nahezu jedes Hausdach montiert werden.
Ein Fachberater informiert ausführlich über alle notwendigen Schritte.

nach Oben