Dachgaube-Fertiggaube

15.11.2019

Dachgaube – Fertiggaube

Was ist eigentlich der Unterschied?

Wie unterscheiden sich die traditionellen Dachgauben von den modernen Fertiggauben? Welche grundlegenden Unterschiede gibt es im Bauprojekt und wie relevant sind sie?

Die traditionelle Bauweise einer Gaube ist die des Vorortbauens. Dabei wird die Dachgaube von Anfang bis Ende in einzelnen Schritten direkt bei den Bauherren auf dem Dach aufgebaut. Oft übernehmen mehrere Unternehmen die verschiedenen, auszuführenden Arbeiten und die Organisation bleibt auf den Bauherren sitzen. Dazu gehören:

 

  • Architekten
  • Statiker
  • Zimmerer
  • Gerüstbauer
  • Dachdecker
  • Spengler
  • Fensterbauer
  • Bauämter
  • Elektriker
  • Fliesenleger
  • Klempner
  • Maler
  • Maurer
  • U. v. m.

 

So ein Bauvorhaben dauert natürlich seine Zeit, sodass es vorkommen kann, dass das Dach lange Zeit nicht komplett geschlossen ist. Dadurch ist es nicht mehr zu 100 % vor Witterungen geschützt.

Es liegt zwar in der Regel eine Folie auf dem geöffneten Dach, jedoch kann die Feuchtigkeit nun in den darunterliegenden offenen Dachstuhl gelangen und sich dort in der Dämmung ausbreiten. Zu empfehlen ist es daher, solch ein Bauprojekt möglichst in den späten Frühjahrs- oder Sommermonaten durchführen zu lassen, da durch die wärmeren Temperaturen in den Nächten die Feuchtigkeit unterm Dach besser gebunden werden kann. Damit sinkt das Risiko der Schimmelbildung durch entstehendes Kondenswasser.

Wenn die Kosten eine große Rolle spielen, sei es aufgrund eines begrenzten Kredits oder Ihrem persönlichen Wunsch, den Preis nicht zu sehr in die Höhe zu treiben, sollten Sie die Möglichkeiten abwägen. Denn eine Dachgaube, die von einem Architekten frei geplant und über längere Zeit durch einen Fachbetrieb aufgebaut wird, geht natürlich schon durch den Faktor Zeit ins Geld. Außerdem sind bei Bauvorhaben, die durch einen Architekten geplant und geführt werden, kostenpflichtige Nachträge beinahe die Regel.

Modern ist die Bauart der Fertiggauben geworden

Der Unterschied zu den Dachgauben liegt darin, dass die Fertiggauben schneller eingebaut werden und das Dach direkt wieder geschlossen wird. Zudem bekommen Sie den Service aus einer Hand, von der Planung und Konstruktion bis zur Lieferung und dem Einbau.

Denn den ganzen Trubel, der beim Aufbau der Dachgauben entsteht, kürzt der Fertiggauben Hersteller einfach ab und baut Ihnen Ihre Fertiggaube in nur einem Tag ein, sodass Sie gar keine Sorge haben müssen, dass die Feuchtigkeit durch das Dach ins Haus kommen könnte. Da auch der Abschluss und die Anpassung an das Dach direkt vor Ort in Angriff genommen werden, können Sie schon abends sicher sein, dass Ihr Haus geschützt ist.

Im Gegensatz zu allen Erwartungen der Unterschiede zwischen den beiden Bauarten einer Gaube, gibt es heutzutage keine Abweichungen in der möglichen Optik. Ihre Fertiggaube können Sie genauso individuell nach Ihren Wünschen gestalten, bzw. entwerfen lassen, wie eine frei geplante Dachgaube. Es gibt unzählige Möglichkeiten für alle Aspekte. Sei es die Dachform, die Dachdeckung oder die Fassade der Gaube.

Dazu bietet der Fertiggauben Hersteller Ihnen alle zu koordinierenden Arbeiten aus einer Hand. Das heißt, sie können sich ganz entspannt zurücklehnen und sich auf Ihren neu entstehenden Wohnraum freuen, ohne die lästige Telefoniererei zwischen den Gewerken oder der passenden Terminabstimmung, die oft einige Nerven kostet.

Sie bekommen also das Rundum-Sorglos-Paket mit allem was dazu gehört und ein garantiertes Festpreis Angebot oben drauf.